B 404 – Ellbrücke: Fahrbahninstandsetzung zwischen der Anschlussstelle Rönne/Marschacht und der Landesgrenze Schleswig Holstein – Verkehrsbehinderungen am Mittwoch, 17. Juli 2019

Rönne/Geesthacht (nstbv) –  Im Zuge der Bundesstraße 404 zwischen der Autobahn 39 und der Landesgrenze Schleswig Holstein müssen im Bereich der Elbvorlandbrücke (Anschlussstelle Rönne/Marschacht) dringend erforderliche Instandsetzungen der Fahrbahn vorgenommen werden. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg mit.

Die Arbeiten werden unter halbseitiger Bauweise durchgeführt. Der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen wird mittels einer Ampelanlage an der Baustelle vorbeigeführt. Um die Verkehrseinschränkungen für den Verkehrsteilnehmer in diesem Bereich auf ein Mindestmaß zu reduzieren, werden die Arbeiten in den frühen Morgenstunden des 17. Juli 2019 durchgeführt und voraussichtlich um 06.00 Uhr vor dem Einsetzen des Berufsverkehrs abgeschlossen sein. Die Höchstgeschwindigkeit wird im o.g. Bereich während der Durchführung der Arbeiten auf 30 km/h reduziert.

Diese Einschränkung bleibt für einen Zeitraum von ca. 14 Tagen nach Beendigung der Arbeiten bestehen. Diese Notwendigkeit ergibt sich aus dem aufzutragenden Splitt im Zuge der Bauausführung. Bis zu seiner vollständigen Beseitigung wird o.g. Geschwindigkeitsreduzierung angeordnet. Verzögerungen und Terminverschiebungen sind aufgrund von witterungsabhängigen Arbeiten jederzeit möglich.

Der Geschäftsbereich Lüneburg der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger der Umleitungsstrecken um Verständnis für die mit diesen erforderlichen Bautätigkeiten verbundenen Störungen und Beeinträchtigungen.

Schreibe einen Kommentar