UNESCO-Welttag der Alphabetisierung am 8. September: Das Kursangebot der Kreisvolkshochschule bietet eine Zukunfts-Perspektive

„DU KANNST NIX! dafür …  wenn Du nicht richtig lesen und schreiben kannst. Aber Du kannst es lernen.“

Mit diesem Slogan ruft der Bundesverband Alphabetisierung Menschen, die nicht lesen und schreiben können auf, diese zentralen Fähigkeiten zu erwerben. Laut einer Erhebung des Studie „Level one“ aus dem Jahr 2011 können 14,5 Prozent aller Menschen in der Bundesrepublik Deutschland zwischen 18 und 64 Jahren nicht richtig lesen und schreiben. Sie gelten als funktionale Analphabeten. Im Landkreis Harburg leben rund 246.000 Menschen. Zumindest rechnerisch sind darunter rund 21.000 Erwachsene, die weder lesen noch schreiben können.

Wie kann das sein in einem Land, in dem es seit 200 Jahren die Schulpflicht gibt?

Manchmal haben schon die Eltern selber Schwierigkeiten mit der Schrift und leben so ein Leben mit wenig Schrift vor; manchmal ist die Familie so belastet mit eigenen Problemen, dass der Schule und dem lernenden Kind zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird; manchmal werden Hörschwierigkeiten spät entdeckt; manchmal schleppt die Schule eine/n Schüler/in nur mit, ohne sich ernsthaft mit der Lese- und Schreibunfähigkeit zu beschäftigen oder oder oder

Wichtig ist: Jede und jeder kann anfangen, Lesen und Schreiben zu lernen.

Seit kurzem kann die Kreisvolkshochschule (KVHS) sogar mit Lerngruppen ab 3 Personen einen Kurs starten. Das erleichtert das Zustandekommen und erhöht die Lerntiefe. So kommt jede und jeder besser voran.

Anlässlich des Unesco-Welttags der Alphabetisierung ruft die KVHS dazu auf, Analphabeten dabei zu unterstützen, diese Angebote wahrzunehmen. „Wer Menschen kennt, die gern Buchstaben, Worte und Sätze lesen und schreiben lernen wollen, der kann sich gerne an uns wenden“, so Susanna Holtkamp, Fachbereichsleiterin Alphabetisierung, Grundbildung und Schulabschlüsse der Kreisvolkshochschule im Landkreis Harburg.

Informationen zu den Kursen finden sich im Internet unter https://www.kvhs-harburg.de/, im aktuellen Kursprogramm der KVHS „Frieden fängt im Kleinen an“ für Herbst/Winter 2018/19 oder direkt bei Susanna Holtkamp, Telefon: 0 41 05 – 5 99 40 15, E-Mail. s.holtkamp@LKHarburg.de .

Schreibe einen Kommentar