Hat Kirche eine Zukunft? Wieder Frauen-Frühstück mit Referat

Mehr

9. November 2019 09:00

Evangelisches Gemeindezentrum Tespe

Schulstraße 8, 21395 Tespe

04176-224

Tespe (ten) –  „Hat Kirche eine Zukunft?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich Winsens Superintendent Christian Berndt auf dem nächsten Frauenfrühstück im Kirchlichen Gemeindezentrum Tespe. Termin ist Sonnabend, 9. November. Die traditionelle Veranstaltung beginnt wie immer um 9 Uhr.

Veranstalter ist die Gesamtkirchengemeinde Elbmarsch mit Pastorin Andree Möhl, Susanne Greunuss und Christa Stüven als Organisatorinnen. Vor dem Referat steht die gemeinsame Mahlzeit. Das Vorbereitungsteam bestückt das Büfett mit allem, was ein gutes Frühstück ausmacht: Brot, Brötchen, selbst gemachte Marmeladen, Käse, Wurst, Joghurt, Obst, Kaffee, Tee und kalte Getränke.

Christian Berndt ist seit Oktober 2012 Superintendent des Kirchenkreises Winsen mit Sitz in der Rathausstraße. Der Vater von vier Kindern im Alter von zwölf bis 20 Jahren wurde in Celle geboren und ist in Soltau aufgewachsen. Studiert hat er in Bielefeld-Bethel, Heidelberg und Göttingen. Von 2002 bis 2012 war er Pastor in Müden an der Oertze.

Als Superintendent betreut er 16 Kirchengemeinden hauptsächlich im östlichen Teil des Landkreises Harburg mit 39 000 Gemeindegliedern. Christian Berndt ist Vorsitzender des Kirchenkreisvorstandes und arbeitet federführend mit in Diakonie und Herbergsverein. Als Mitglied des Autorenteams der evangelischen Radiokirche hält er regelmäßig Andachten auf NDR 1, Radio Niedersachsen.

Von sich selbst sagt der Referent: „Ich liebe Menschen, Doppelkopf und Science Fiction (Raumschiff Enterprise und Star Wars).“ Hat Kirche eine Zukunft? Das ist eine spannende Frage angesichts der Tatsache, dass der evangelischen wie der katholischen Kirche die Mitglieder weglaufen. Was hält die Menschen in der Kirche? Geht Glaube ohne Kirche? Nach dem Vortrag darf gefragt werden.

Anmeldungen können bis Montag, 4. November, bei Ingrid Tetzlaff in Tespe unter der Telefonnummer (0 41 76) 6 37 oder bei Christa Stüven in Drage unter (0 41 77) 4 93 erfolgen.

Wer eine Kinderbetreuung benötigt, sollte dies bei der Anmeldung mitteilen.

Schreibe einen Kommentar