Landkreis Harburg: Geflüchtete ins Ehrenamt begleiten

Landkreis Harburg (lk/bf) – Unzählige ehrenamtlich Engagierte haben sich seit 2015 dafür eingesetzt, geflüchtete Menschen im Landkreis Harburg aufzunehmen und sie bei ihrer Integration zu unterstützen. Dabei hat es sich gezeigt, dass Geflüchtete, die sich selbst ehrenamtlich engagieren, besonders schnell und erfolgreich in unserer Gesellschaft ankommen und gestärkt ihren Weg in Deutschland gehen können. Um mehr Menschen mit Migrationshintergrund einen Einstieg in ein ehrenamtliches Engagement zu ermöglichen, holen die Abteilung Migration und Dagny Eggert-Vogt, die Ehrenamtsbeauftragte der Kreisverwaltung, deshalb nun gemeinsam mit der Kreisvolkshoch-schule das Hamburger Projekt MITmacher in den Landkreis Harburg.

MITmacher eröffnet Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund über die Vermittlung in ein ehrenamtliches Engagement die Möglichkeit zu mehr gesellschaftlicher Teilhabe. Starten wird das Pilotprojekt im März 2022 in Winsen und ab Juni 2022 in Buchholz. Es richtet sich ganz besonders an Geflüchtete, die dabei sind, Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 zu erwerben und sich eine ehrenamtliche Tätigkeit vorstellen können, denen dafür jedoch die nötigen Informationen fehlen. Die Erfahrungen, die MITmacher in Hamburg gesammelt hat, zeigen, dass es oftmals nur eine kleine Starthilfe und ein wenig Unterstützung braucht.

Deshalb suchen die Kreisverwaltung, die Kreisvolkshochschule und MITmacher nun zunächst Personen, die es sich vorstellen können, Geflüchtete ehrenamtlich auf dem Weg in ein passendes Ehrenamt zu unterstützen und beim Start zu begleiten. Neben Menschen, die sich bereits seit 2015 für eine Willkommenskultur für Geflüchtete stark gemacht haben, kann sich selbstverständlich jeder im Rahmen von MITmacher im Landkreis Harburg engagieren.

Für alle diejenigen, die Geflüchteten helfen und die selbst ehrenamtlich aktiv werden möchten, bietet der Landkreis Harburg gemeinsam mit MITmacher ein kostenfreies Seminar an am Donnerstag, 03. März 2022, um 10 Uhr in den Räumen der KVHS in der Lindenstraße 2 in Buchholz. In der Weiterbildung lernen die Teilnehmenden, Beratungsgespräche mit Geflüchteten zu führen, die sich ein Ehrenamt wünschen, und erhalten Einblick in die Mittel und Wege, um Geflüchteten bei ihrer Suche nach einem passenden Engagement zu helfen. MITmacher unterstützt die Teilnehmenden auch nach dem Seminar mit regelmäßigen Austauschtreffen und gibt Tipps für die erfolgreiche Vermittlung der Interessierten an Initiativen und Vereinen.

Initiativen und Vereine, die eine Stelle für ein Ehrenamt anbieten möchten, melden sich bitte bei den genannten Projektmitgliedern. Anmelden können sich die Interessierten für den Begleitprozess auf der Webseite der KVHS unter https://www.kvhs-harburg.de/kurse/weiterbildung/kurs/Gefluechtete-ins-Ehrenamt-begleiten-Engagierte-gesucht-fuer-interkulturelles-Tand/221A904BU. Ein weiteres Seminar findet am 18. Juni 2022 in Winsen statt.

Der Landkreis Harburg und MITmacher freuen sich auf hoffentlich viele Anmeldungen. Mehr Informationen zum Projekt MITmacher gibt es unter www.mitmacher.org. Für Fragen zum Projekt stehen Andreas Holz aus der Abteilung Migration des Landkreises Harburg (Mail: a.holz@lkharburg.de, Tel.: 04171/693 9785 sowie die Geschäftsführerinnen der MITmacher gUG Anne Busch (Mail: anne@mitmacher.org, Tel.: 01 76 / 43 82 96 10) und Dr. Regina Fröhlich (Mail: regina@mitmacher.org, Tel.: 01 78 / 4 44 66 56) gerne zur Verfügung.

Vollbild-Ansicht

 

 

 

Schreibe einen Kommentar